Ostfriesland wird Modellregion – Abschaltzeiten von Windenergieanlagen wird drastisch reduziert

„Das sind gute Nachrichten!“, resümiert Siemtje Möller, SPD-Bundestagsabgeordnete Friesland, Wilhelmshaven und Wittmund und begrüßte die Entscheidung des Bundesverteidigungsministeriums in der Verkehrszone Ostfriesland einen Feldversuch im Bereich der Abschaltung von Windkraftanlagen durchzuführen. Der Feldversuch läuft zweimal für jeweils zehn Wochen.

„Die unnötigen Abschaltungen der Windenergieanlagen sind eine besondere Belastung, einerseits für die Betreiber und andererseits für die Bundeswehr, die eine Abschaltung nicht vermeiden kann, um die Sicherheit im Luftraum auf der ostfriesischen Halbinsel sicherzustellen. Mit diesem Projekt soll evaluiert werden, dass Anlagenbetreiber und der Flugverkehr beide zu ihrem Recht kommen und die bisherigen Einschränkungen für die Windenergie weitgehend behoben werden könnten. Die zahlreichen Gespräche, die wir zu diesem Thema geführt haben, haben sich nun endlich ausgezahlt.“, so die Bundestagsabgeordnete.

 

Auch Johann Saathoff, MdB für den Bereich Aurich-Emden und Energie-Koordinator der SPD-Bundestagsfraktion, begrüßte die Entscheidung des Ministeriums: „Diese Entscheidung ist ein Meilenstein. Die Situation der Windenergie kann dadurch entscheidend verbessert werden und die Kosten der Allgemeinheit sinken. Für die Windregion Ostfriesland war der jahrelange Konflikt ein großes Problem. Wir hoffen, dass wir ihn nun für die Region lösen können. Wenn das Projekt erfolgreich ist, ist das aber auch ein echter Beitrag für die Energiewende in Deutschland.“

 

Die Bundeswehr erstellt am Standort Wittmundhafen ein Radarbild für Höhen bis zu 1,7 Kilometern über See für die gesamte ostfriesische Halbinsel. Eine zentrale Kontrolle der Flugzone erfolgt durch die Deutsche Flugsicherung in Bremen. Fehlende Transponder an kleinen privaten Maschinen machen derzeit immer wieder eine Abschaltung der Windenergieanlagen notwendig, sehr zum Unmut der Anlagenbetreiber. Mit dem jetzigen Feldversuch, wird nun eine Schaltung der Anlagen in unterschiedlichen Stufen möglich. Zeitgleich wird allen Flugzeugen eine Transponderpflicht auferlegt.